Preiswert oder den Preis wert?

by Marlies Dekkers

Weshalb sind meine Dessous teurer als Dessous von der Stange? Dafür gibt es mehrere Gründe. Wussten Sie zum Beispiel, dass die Herstellung eines durchschnittlichen BHs in der Fabrik etwa 12 Minuten dauert, während für einen typischen marlies|dekkers BH mindestens eine Stunde benötigt wird? Ich sage Ihnen, wie das kommt.

Erst einmal möchte ich betonen, dass ich mir keineswegs zum Ziel gesetzt habe, teure BHs herzustellen. Mein Ziel ist es, die BESTEN BHs zu produzieren. BHs, die ewig lange halten, urbequem sind und so viel Stützkraft haben, dass Sie sich am Ende das Geld für eine Physiotherapie sparen (wohlgemerkt, das sage ich nur halb im Scherz).

Aus dem Grund verwende ich nur sehr hochwertige Materialien: den besten Schaumstoff für die Cups (dazu gibt’s auch einen eigenen Blogeintrag), die robustesten und luxuriösesten Stoffe, die solidesten Träger und die besten Metallhaken und -ösen.

Aber ich möchte auch ein wenig Spaß haben und jeder Entwurf sollte ein neues Abenteuer sein. Ja, es stimmt, als ich anfing, waren die typischen Marlies-Dekkers-Riemen charakteristisch für meine Dessous. Aber ich kann mehr. Außerdem brauche ich beim Designen ständig neue Herausforderungen. Ich will Sie flashen, immer und immer wieder. Und ich will mich selber flashen.

Zur Illustration ein Beispiel: Ich habe von einer  BH Version eines Power Kostüms Anzugs geträumt. Er sollte taff, aber auch sehr weiblich sein, etwas, was den inneren Alpha aus Ihnen herausholt. Ich würde es nach einem besonderen weiblichen Gangster Film benennen: Gloria, und es würde kraftvolle Nadelstreifen Muster mit machohaften Leder Trägern kombinieren.

Als größtes Problem erwies sich das Leder, denn unsere Nähmaschinen wurden mit dem harten Material einfach nicht fertig. „Das wird nichts“, wurde mir gesagt. Ha! Solche Aussagen sehe ich als Kampfansage!

Also ging ich die Lösung dieses Problems an. Ich fand eine Fabrik, die auf die Herstellung von Lederhandtaschen spezialisiert war. Nach einigem Überreden lieh man mir eine der Ledernähmaschinen. Daraufhin motivierte ich einige Mädels aus der BH-Fabrik, den Umgang mit diesen Maschinen in den Griff zu bekommen. Nebenbei bemerkt: Es war toll, zu sehen, mit wie viel Eifer sie dabei waren, etwas Neues zu lernen!

Bei der vielen Handarbeit, den Unmengen von Zeit und Energie, die wir investiert haben,  ist klar: der fertige Gloria-BH ist ein Couture-Stück … und damit unbezahlbar.

Most loved
Welcome to the garden of EARTHLY DELIGHTS

Females Forward

Welcome to the garden of EARTHLY DELIGHTS

by marlies|dekkers

You may not think of Frida Kahlo as a typical gardener – can you imagine her in rubber boots? – but together with her beloved Diego she turned the garden of their ‘Casa Azul’ into a luscious paradise of locally sourced flora.

How to keep your heels and standards HIGH

MD Friends

How to keep your heels and standards HIGH

by marlies|dekkers

Ruthie Davis is just like the amazing shoes she designs: daring, empowering and totally fabulous. After making Reebok hip again and completely revamping Uggs, she launched her own brand 10 years ago and quickly became the go-to designer for feminine feminists like Beyoncé and Lady Gaga. I met up with the American style maven in New York where we discovered we have a lot in common. Ruthie: “Fashion can be a tough game! I’m proud to still be standing… in my six-inch heels!” 

Selfmade STAR maker

MD Friends

Selfmade STAR maker

by marlies|dekkers

She grew up in a town with 3 traffic lights; now Lisa Benson represents some of the top names in the industry like Chanel Iman, Chrissy Teigen and Kelly Rohrbach. I met up with the IMG model manager to talk about the art of persistence and the importance of dreaming big. “I always trust my instinct.”